64 Seiten (DIN A4)
über 50 farbige Illustrationen

ISBN 978-3-943324-19-8
erschienen 11/2013
EUR 20,00 inkl. Mwst.



Karin Kalbantner-Wernicke, Thomas Wernicke, Birgit Mai

Samurai-Shiatsu für Senioren

Bewegen und Bewegtwerden für Senioren

Hände sind das wichtigste Werkzeug in der Therapie. Kein noch so gutes Material kann dieses Werkzeug toppen! Das von Mitarbeitern der Pflege einfach und wenig zeitintensiv durchzuführende Samurai-Programm von Frau Kalbantner-Wernicke (therapeuticum rhein-main) ist eine ideale Ergänzung zu Lagerungen und anderen stimulierenden Reizen. Genaue Beobachtung was gefällt und als angenehm empfunden wird, ist dabei von großer Wichtigkeit.
Mit graphisch klar gestalteten Karten und kurzen Beschreibungen sind die Übungen (auch für Laien) gut durchführbar. Durch die „kleine Geschichte“, die eine bezaubernde Verpackung der Übungen darstellt, kommt man auch nicht in Verlegenheit nicht zu kommunizieren. Kommunikation, auch mit Menschen, bei denen man das Gefühl hat, dass sie „nichts mitbekommen“, hat mit Wertschätzung und Empathie zu tun. In der Therapie gilt: „Sage was du tust und tue was du sagst!“. Das gibt den Menschen Sicherheit und schafft eine vertrauensvolle Atmosphäre.
Mitarbeiter der Pflege, als auch Angehörige profitieren sehr von der Anwendung dieser Übungen. Sie stimulieren nicht nur den alten Menschen, sondern auch den Anwender. Man nimmt etwas Abstand von der funktionalen Pflege und dem Alltagsstress und hat das angenehme Gefühl, auch etwas für die Seele des Menschen und für sich selbst getan zu haben.

Birgit Mai, Fachberaterin Demenz, freiberufliche Dozentin

Klicken Sie auf die Sonne für mehr Information zum Samurai-Programm

Samurai-Programm in der häuslichen Umgebung
Das von Karin Kalbantner-Wernicke und Thomas Wernicke ursprünglich für Schulkinder entwickelte Samurai-Programm lässt sich, wie die Praxis zeigt, auch hervorragend für die Behandlung älterer Menschen  anwenden. Ob rüstige Seniorin oder Senior, oder an Demenz leidender Altenheimbewohner, ob in der Gruppe oder als Einzelbehandlung – die einfachen und wenig zeitintensiven Übungen können ohne großen Aufwand von jedem durchgeführt werden. Mitarbeiter der Pflege, Shiatsu-Praktiker, Übungsleiterinnen oder ehrenamtlich Tätige, aber auch die Angehörigen - wie in diesem Film zu sehen – haben hier eine gute Handhabe, um die Lebensqaulität alter Menschen zu verbessern.