Studie zur Wirksamkeit von Samurai-Shiatsu


Samurai macht Schule  

Das Samurai-Massage-Programm für Kinder wird in zahlreichen Schulen und in mehreren Ländern sehr erfolgreich durchgeführt.

Bereits Grundschüler zeigen Stresssymptome, klagen über Bauch- oder Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Mit dem Shiatsu-Programm konnten diese Symptome bereits  bei vielen Kindern gelindert oder beseitigt werden.

Unter folgendem Link finden Sie zahlreiche Informationen und Erfahrungsberichte der Shiatsu-Therapeuten und Berichte über das Programm in den lokalen Medien: Kooko und Freunde

Karin Koers, die als Coach, Trainer und Shiatsu-Praktikerin arbeitet, hat zu diesem Thema eine neue Studie durchgeführt und publiziert:

Wirksamkeitsstudie zum Programm "Samurai-Massage – Shiatsu für Kinder" – Entwicklung und Evaluierung von Fragebögen zur Untersuchung der Auswirkungen auf Stressverhalten und Selbstwirksamkeit

Die Studie untersucht im Rahmen eines Pilotprojekts die Wirkungsweise des Samurai-Programms, einer Abfolge von Shiatsu-Übungen für Schüler, auf das Stressverhalten und die Selbstwirksamkeit, Sozialkompetenz und Körperhaltung von Schülern. Hierbei werden sowohl die Einschätzungen der Schüler als auch der betreuenden Lehrer erhoben. Neben der Entwicklung der verwendeten Fragebögen werden die erzielten Ergebnisse beschrieben. Die Reflexion des Projektverlaufs und der notwendigen Anpassungen gibt darüber hinaus einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der Datenerhebung an Schulen.

Die Erkenntnisse dieser Pilotstudie fließen ein in eine geplante Langzeitstudie zum Einsatz des Samurai-Protramms.

Erschienen im GRIN-Verlag 2016, Ladenpreis € 24,99 (€ 16,99 als e-Book).